rückkehr ausgeschlossen

[english version below] eine tätowierung im gesicht, auf dem hals oder an den händen, so sagt man, zeichnet dich als gesellschaftsabtrünnigen aus – rückkehr in die mitte oder gar an die spitze des systems, auf lebzeit ausgeschlossen. 

seit ich vor 4,5 jahren mein altes leben in deutschland per one way ticket verlassen habe, lebe ich einen minimalistischen, nomadischen lebensstil. alle meine früheren verpflichtungen sind zur zufriedenheit aller involvierter parteien aufgelöst und meinen besitz habe ist auf das volumen meines 45 liter rucksacks reduziert. seit 1,5 jahren reise ich vollzeit per segelboot, wo der wind mich hinträgt und lebe seither in den hunderte traumhafter inseln umfassenden gewässern zwischen thailand und malaysien die höchste mir bekannte form von freiheit und unabhängigkeit. #LIVEABOARD #LIFESTYLE

klar dass solch eine reise nicht ohne gravierenden einfluss auf meine philosphie über den sinn und meinen persönlichen anspruch an mein leben an mir vorbei geht. ich habe viel gesehen. viel gehört. viel gelesen und hatte viel zeit über die gemachten eindrücke nachzudenken – über mich im hier und jetzt, über meine erlebnissreiche vergangenheit und wie ich mich in meiner zukunft weiter zu entwickeln gedenke. ich weiss was ich will. bin mir auch absolut sicher, da gibt`s noch einiges an potential zu entdecken und auch denke ich ziemlich genau zu wissen, was ich zukünftig nicht mehr will. 

als ich mir diesen monat gleich 2 tattoos auf die linke hand habe machen lassen, kam mir durchaus der gedanke in den sinn, was dieser schritt in bezug auf die gesellschaft bedeutet und welche optionen ich mir dadurch für immer nehme, insofern die gesellschaft wie wir sie heute kennen, auch weiterhin so fort bestehen wird.. 

vor gut 5 jahren, kurz vor meiner finalen abreise hatte ich mir ein tattoo auf die linke handkante machen lassen. eines das ich noch, zumindest halb durch einen hemdsärmel verdecken könnte, im fall des falles. dies ist nun keine option mehr für mich. mit absicht und ganz bewusst – so bewusst gar, dass ich die option auf einen herausragenden bamboo tatttoo künstler auf der insel auf der ich gegenwärtig mit S.V. LiLiPUT vor anker liege, nächste woche direkt nochmal ausnutzen werde, um das tripple von ihm voll machen zu lassen.

nicht dass die lasertechnologie der gegenwart nicht in der lage wäre, ein tattoo fast rückstandslos zu entfernen, wer sich allerdings je mental und somit bewusst von den gesellschaftsstrukturen gelöst hat, für den ist ein tattoo nur ein visuelles zeichen seiner grundeinstellung und eine rückkehr eh keine option mehr ohne leiden während für den trenddattooträger gewisse stellen immer tabu bleiben werden und er die anderen immer noch verdecken oder weglasern lassen kann, wenn er im rahmen seiner gesellschaftlich vorgegebenen pflichten in eine der systemkonformen rollen schlüpft um als teil des konservativen kollektivs akzeptiert zu werden. 

jawohl, reisen verändert! ich bin wohl ein paradebeispiel dafür. seit meinem ersten alles veränderndern thailand  TRIP  vor vielen jahren habe ich mich und meine weltsich um gut 180 grad gedehnt. während der tourist, bereits nach kurzer zeit, vom heimweh getrieben immer wieder zurück ins vermeintlich sichere zuhause und in die lebenslang bekannten gewohnheiten reist, gibt es für den reisenden nach einer gewissen zeit nur noch eine richtung, nur nach  VORNE  gehn..!

WILLKOMMEN – dass DU bis zum ende dieses textes gekommen bist, zeichnet DICH, in meinen augen bereits aus. ich hoffe, DU wurdest gut unterhalten, bist nun vllt. sogar zum nachdenken über deine gegenwärtige situation angeregt und ich würde mich wahrlich freuen, wenn DU eines tages auf diesen, meinen text, eine für DICH positive veränderung zurück führen kannst. 

deswegen schreibe ich & mache mein gedankengut jedem öffentlich & kostenlos zugänglich & da ich konsummanipulation durch werbung verurteile, wird diese seite auch weiterhin werbefrei bleiben – trotz der durchaus lukrativen angebote die ich permanent bekomme!

die infrastruktur, wartung und optimierung dieser seite allerdings kostet & das nicht wenig und auch die unzähligen cappuccinos in den vielen caffe`s, in denen ich bevorzugt & ausschließlich schreibe, gibt es für mich nicht umsonst..

..deswegen würde ich mich echt riesig freuen, wenn mein nächster cappuccino auf DICH geht:  #DANKESCHÖN  BUYMEACOFFEE

————————————————————————————————

NO RETURN – a tattoo in the face, on the neck or at your hands, it is said, distinguishes you as a social apostate – returning to the middle or even on top of the system, excluded for life..!

since i left my old life in germany by one way flight ticket 4.5 years ago, i have been living a minimalist, nomadic lifestyle. all my previous obligations have ended to the satisfaction of all involved parties and my possessions are reduced to the volume of my 45 liter backpack. for 1.5 years i have been traveling now full-time by sailboat, where ever the wind takes me and live the highest form of freedom and independence known to me in the hundreds of beautiful islands covering area between thailand and malaysia.  #LIVEABOARD  #LIFESTYLE

it goes without saying that such a trip will not pass me by without a serious influence on my philosophy and my personal demands on my life. i have seen much. listened to a lot of stories. read a lot and spend very much time thinking about the impressions made – about me in the here and now, about my eventful past and how i intend to develop myself further in my future. i know what i want. i’m also absolutely sure that there is still a lot of potential to discover and i also think i know pretty well what i don’t want anymore in my future.

when i had 2 tattoos done on my left hand this month, the thought occurred to me what this step means in relation to society and what options i am taking forever, insofar as society continues to exist as we know it today…

5 years ago, shortly before my final departure, i had a tattoo made on the edge of my left hand. one that i could cover, at least halfway, with a shirt sleeve, if it comes to the worst. this is no longer an option for me. with intent and very consciously – so consciously that i will take advantage of the option and see this outstanding bamboo tattoo artist on the island on which i am currently on anchor with  S.V. LiLiPUT  again next week to let him complete the tripple.

it’s not that today’s laser technology is not able to remove a tattoo with almost no residue, but for those who have ever mentally and thus consciously detached themselves from the social structures, a tattoo is only a visual sign of their basic attitude and a return into the matrix is no longer an option anyway without suffering, while certain points will always remain taboo for the trend tattoo bearer and he can still cover it up or laser it away if he slips into one of the system-compliant roles within the framework of his socially prescribed duties in order to be accepted as part of the conservative collective.

yes, traveling changes you! i am probably a prime example of this. since my first all-changing thailand trip many years ago, i have turned myself and my world around 180 degrees. while the tourist, after a short time, driven by homesickness, always travels back to the supposedly safe home and into the lifelong familiar habits, after a certain time there is only one direction for the traveler, just go forward..!

WELCOME – that YOU have come to the end of this text already distinguishes YOU in my eyes. i hope YOU have been entertained well, maybe even stimulating to think about your current situation and i would be really happy if one day you can trace this, my text, to a positive change for you. that’s why i write & make my ideas public & free accessible to everyone & since i condemn consumer manipulation through advertising, this site will continue to be free accessible – despite the lucrative offers i get permanently!

the infrastructure, maintenance and optimization of this site, however, costs & that not little and also the countless cappuccinos in the many caffe’s, in which i prefer & write exclusively, is not for me for nothing, unfortunately..

.. that’s why i would be really happy if you buy me my next cappuccino:
#THANKS   BUYMEACOFFE  

 

822 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


*