Kapitel 12, Nur ein Traum

Ich habe sie nie gesucht. Niemals hätte ich mir vorstellen können, das sie mich findet. Bis dahin wusste ich gar nicht, das es sie gibt. Das sie es schafft, so tief und so intensiv in mein Innerstes ein zu dringen. Auf mich zu wirken und zu bewirken, das meine altes, im Schatten meines so mächtig gewordenen neuen ICH stehendes, positives Persönlichkeitspotential, nicht vollkommen verkümmert.

Es war kein Kampf. Nicht von ihrer Seite und schon gar nicht gegen mich im Gesamten. Es war ihre Wirkung auf mein Gutes. Sie hat das erste mal, in meinem bewussten Leben, ein innerliches Gleichgewicht meiner Extreme bewirkt.

Jetzt, da sie nicht mehr da ist, heute seit genau drei Monaten ist jeder Tag wie Weihnachten für den rastlosen Abenteurer in mir. So viel neues ist passiert seit wir beide in unterschiedliche Richtungen aus dem Wir abgebogen sind. Die Tage waren wie eine Achterbahnfahrt. Nach jeder Kurve kam etwas neues, aufregendes. Neue, interessante Leute sind in mein Leben getreten und alles was nicht (überlebens-)notwendig, verbindlich und ohne Spaß war, habe ich in den letzten Wochen aussortiert. Habe mich vollkommen frei und offen für neues gemacht.

Ich drücke den Home Button auf meinem iPhone. In drei Stunden geht der Wecker. Ich freue mich und bin aufgeregt was der morgige Tag, die morgige Ausfahrt mit dem Engländer wieder neues, spannendes für mich bereit hält. Wie ein Süchtiger, der kurz vor dem nächsten, sicheren Höhepunkt steht weiss ich, das ich Morgen wieder mit Vollgas durch meine neue, bunt-glitzernde Welt fliege und dass dann alles wieder in bester Ordnung und voller willkommener Ablenkung ist.

Jede Nacht aber liege ich wach und was ich den ganzen Tag über perfekt verdränge, bricht über mich herein. In mir verzehrt sich und stirbt etwas. Es schreit vor Sehnsucht. Sein klagender Schmerz ist unerträglich. Ich will Sonne, ohne Regen. Ich will, das es aufhört. Will das es verschwindet. Ich weiss aber auch, wenn es geht, geht es für immer und nimmt etwas von mir unwiederbringlich mit. Ich habe mein Herz in einem Sarkophag aus Beton eingegossen und in den tiefsten Tiefen meiner Selbst versenkt. Ich hoffe das hält und der Schmerz kühlt bald aus. Wie lange ist die Halbwertszeit für Lebensliebe?

Riesige, wunderschöne Wolkenformationen, überall um mich herum. Ich fliege hindurch. Mit jedem Looping, mit jedem neuen Flugmanöver bekomme ich neue Energie und kann schneller und noch höher ins warme, helle Licht fliegen. Die Schwerkraft aber hält unentwegt dagegen und zerrt an mir. Ich muss immer höher aufsteigen um der an mir zerrenden kalten Dunkelheit zu entkommen. Ich will nicht abstürzen muss aber irgendwann wieder landen. Ich kann nicht ewig fliegen. Ich muss meine Mitte, meine Leichtigkeit wieder finden. Das zerren der Gegensätze in mir wird immer stärker und ich kann schon bald nicht mehr. „Was soll ich nur tun?“

Der Wecker klingelt. Reisst mich aus meinem Traum. Mein Körper ist am Ende. Er will die Augen wieder schließen. Er muss endlich schlafen. Ich kann nicht. Ich habe schreckliche Angst.

Deine Anziehungskraft gab meinem Dasein eine stabile Umlaufbahn. Als es schwierig wurde, bist Du weggelaufen. Hast den einfachen Weg gewählt. Hast diese einzigartige Verbindung verlassen und uns aufgegeben. Nun werde ich auf ewig durch Zeit und Raum driften. Ohne Plan, Ziel uns Sinnhaftigkeit.

Unsere Herzen werden ewig im Gleichtakt schlagen, jedoch an weit von einander entfernten Orten. Ich fand kurze Freude bei anderen. Doch die kalte Leere, die Du hinterlassen hast, wo einst mein Herz für Dich schlug, kann nie wieder vollständig gefüllt werden.

Die einzige Liebe die ich jetzt noch fähig bin zu empfinden, ist Selbstliebe – in einer perversen Kombination aus Egoismus und Narzismus.

Dir wünsche ich von Herzen Glück. Egal wie, wo und bei wem Du es findest. Was ist wahre Liebe wenn nicht das..!?

Meine beiden Dämonen haben mich in ihre Mitte genommen. Wir sitzen in der ersten Reihe der Achterbahn meines Lebens. Sie zwingen mich, meine Hände zu lösen. Unserer Fahrt steht der Höhepunkt kurz bevor.

Visit Us On Facebook