Gemeinsamkeit: Mensch

Alles, was uns vereint, vermag uns gleichzeitig wiederum von Anderen zu trennen. Ob Gruppierungen wie Fussballvereine, unterschiedliche Meinungen, Landesgrenzen – und gegenwärtig wohl am extremsten: Die Zugehörigkeit (k)einer Religionsgemeinschaft.

Hat man früher ganz selbstverständlich meinungsübergreifend miteinander diskutiert, wird heutzutage gnadenlos missioniert und entweder assimiliert oder halt eben extrahiert. Der Android Jünger penetriert den Apple Fan. Der Veganer die Fleischfresser und manch ungebildeter, fanatischer Extremist schneidet anders denkenden Menschen kurzerhand den Kopf ab – einfach weil sie anders oder gar nicht glauben. Fast keine Demo geht mehr ohne Ausschreitungen, kein Fussballspiel mehr ohne eskalierende Gewalt und keine Onlinediskussion mehr ohne Beleidigungen von statten.

MENSCH, WAS IST NUR LOS MIT DIR?

Das die Aggressionen und die daraus kanalisierenden Taten, sowie der immer rauer werdende Ton, in welchem immer mehr meiner Mitbürger immer selbstverständlicher kommunizieren, ein noch nie da gewesenes Negativlevel erreicht hat, und welche immer krasseren Auswüchse das mit sich bringt, habe ich erst vor kurzem, in meinem letzten Blogartikel  FEIGES AUFBEGEHREN angeprangert. Doch nicht nur euer persönliches, gegenwärtiges, zumeist selbstverschuldet und festgefahrenes Innenverhältnis provoziert euch stetig. Immer mehr steigt auch der bewusst erzeugte, wundpenetrierende Einfluss von Außen.

Einer der Pfeiler einer Demokratie ist Meinungsfreiheit. Jeder darf und soll gefälligst auch seine Meinung kundtun – insofern sie der Gemeinschaft förderlich ist. Wie viele von euch aber haben noch eine ungetrübte, fundierte und selbst gebildete Meinung? Millionen von Menschen der westlichen Welt haben nie etwas kennen gelernt, was nicht aus dem Fernsehen entstammt. Sie haben alle das selbe, fremdvorgefertigte Welt- und Feindbild. Die selben durch Werbung vermittelten konsummotivierten Ziele und Bedürfnisse. Meinungsbildung wird heutzutage fast ausschließlich über die Medien und immer stärker über die Social Media Kanäle propagiert und funktioniert in der Praxis vor allem nach dem Prinzip: Einer postet coolen Quatsch. Der nächste klaut den Quatsch und postet ihn als selbst gemachten Quatsch, um auch cool zu sein. Der Dritte teilt den geklauten Quatsch und fertig ist der neueste, allgemein gültige Quatsch. Schön, solange es harmloser, unterhaltsamer Quatsch ist. Um so gefährlicher, wenn sich dahinter ein professionell berechnetes, psychologisch-hochmanipulatives, eigennütziges Motiv verbirgt.

In manch elitären Kreisen begrüßt man diese Kapitulation des freien Geistes der Masse und die Annahme ihrer Normen sehr. Wer dumm und ohne eigene Meinung ist, dem kann am einfachsten eine fremde Meinung eingepflanzt werden. Dies geschieht vor allem aus kapitalistischen Gründen und, weil uns die Eliten ein freies, selbständiges Agieren schon lange nicht mehr zutrauen.

Es mag jedem selbst überlassen sein, wie er sich seine „eigene Meinung“ BILDet und wie er damit verfährt. Löblich, wer sich stetig, konstruktiv und auch mal mit anderen oder sogar gegensätzlichen Meinungen auseinander setzt und/oder sogar in die offene, verbale Diskussion mit der Opposition geht, um auch mal andere, neue Ideen und Impulse zu hören, um seine eigene Meinung zu bestätigen, zu bekräftigen oder evtl. sogar noch zu verbessern. Mit Wissen und der daraus resultierenden Erkenntnis begann schließlich noch jeder unserer positiven Entwicklungsschritte und beendeten so manche grausige, historisch-epochale Verfehlung unserer barbarischen Vorväter.

Als soziale Wesen können wir nicht gänzlich ohne andere Menschen. Und stellt euch schon mal drauf ein: Aufgrund exponentieller Bevölkerungszunahme, der Globalisierung und stark zunehmender Verstädterung, wird es in Zukunft in den Metropolen der ersten Welt sogar noch kuscheliger – mit eurem gegenwärtigen, stark negativ geprägten Mindset, aber alles andere als harmonisch werden.

Im Menschen steckt viel Gutes. Evolutionsbiologisch aber auch immer noch viel Animalisches. Wir sind die einzigen Lebewesen auf diesem Planeten mit einem Bewusstsein. Wir sind ausreichend intelligent, um zu wissen, was gut und was böse, was richtig und was falsch ist. Von Natur aus wissen wir, welcher Weg für uns und für die Menschheit der Richtige ist. Doch wider unseren geschichtlich belegten Verfehlungen und dem gegenwärtigen Bewusstsein eines massiv aufgeblähten Missstands dümpeln wir chronisch jammernd und total überreizt von einer medialen Horrormeldung zur nächsten. Was und wieviel ist noch möglich. Wie lange soll das noch so weitergehen? Schuld sind eh immer die Anderen und:

„ACH, WAS KANN ICH ALS EINZELNER SCHON VERÄNDERN?“

Es muss uns, jedem Einzelnen für sich selbst, gelingen, über seinen Stolz zu steigen und seine medial künstlich erzeugten hassschürenden Vorurteile abzulegen. Wir müssen uns Kultur, Konfessions- und Meinungsübergreifend wieder und vor allem vorurteilsfrei von Mensch zu Mensch begegnen. Einzig im verständnisvollen Wort liegt die Macht, alles zum Positiven zu verändern.

Einzig so können wir, die von wenigen eigennützigen Menschen geschaffenen, uns restlichen Menschen separierenden Grenzen wieder einreißen. Einzig so kann die extreme Kluft zwischen arm und reich, zwischen gebildet und ungebildet zwischen liebenden und (warumauchimmersich) hassenden Menschen überwunden werden.

Gelingt uns das nicht, wird die gegenwärtige Entwicklung eskalieren und wie noch jedesmal in der Geschichte auch, in Krieg und Chaos enden.

Nachtrag: So sicher ich mir meiner o.g. Situationsbeschreibung und Lösung auch bin. So sicher bin ich mir auch des eintreten werdenden Worst-Case Szenarios. 

Ich halte den grossen Knall für unausweichlich. Das Drehbuch ist bereits geschrieben. Die Produzenten sind auf alles vorbereitet. Die Regie liefert ein Jahrhundert-Historiendrama und ihr seid nichts weiter als ihre Laiendarsteller. Das allerschlimmste aber ist: Ihr wisst es – zumindest ahnt ihr was.

Eine meiner Philosophien ist: Agiere, bevor du reagieren musst! Mein Plan steht und noch einige werden mir folgen. Patriotismus wurde in diesem Land, aus längst vergangenen Gründen, stets stigmatisiert. Wen wundert`s also, das sich am Ende, jeder selbst der nächste ist..!? JAJA. Moral ist etwas feines. Doch sollte man stets alle Optionen kennen und den Mut haben, sich ihrer auch zu bedienen.

Und erst dann, wenn sich die, mal wieder natürlich bereinigte Masse aufgerafft und auf der untersten Stufe der Maslowschen Bedürfnispyramide erneut zusammen gefunden hat, geht es weiter und ein weiteres mal von vorne los. Frei nach Linkin Park: „We`re building it up. To burn it to the ground“

 

WILLKOMMEN – dass DU bis zum ende dieses textes gekommen bist, zeichnet DICH, in meinen augen bereits aus. ich hoffe, DU wurdest gut unterhalten, bist nun vllt. sogar zum nachdenken über deine gegenwärtige situation angeregt und ich würde mich wahrlich freuen, wenn DU eines tages auf diesen, meinen text, eine für DICH positive veränderung zurück führen kannst.

deswegen schreibe ich & mache mein gedankengut jedem öffentlich & kostenlos zugänglich & da ich konsummanipulation durch werbung verurteile, wird diese seite auch weiterhin werbefrei bleiben – trotz der durchaus lukrativen angebote die ich permanent bekomme!

die infrastruktur, wartung und optimierung dieser seite allerdings kostet & das nicht wenig und auch die unzähligen cappuccinos in den vielen caffe`s, in denen ich bevorzugt & ausschließlich schreibe, gibt es für mich nicht umsonst..

..deswegen würde ich mich echt riesig freuen, wenn mein nächster cappuccino auf DICH geht:
https://paypal.me/pools/c/8eLeMwh1dc #DANKESCHÖN

2.880 Aufrufe
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in 2016, Blog
Ein Kommentar zu “Gemeinsamkeit: Mensch
  1. JAZZCRUSADER sagt:

    Nicht schlecht!

    Aber die Aussage;

    „Wir sind die einzigen Lebewesen auf diesem Planeten mit einem Bewusstsein.“

    …würde ich mal im Raum stehen lassen.

    😉 Keep it smooth…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


*

Visit Us On Facebook